Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten

Anfragen von natürlichen Personen

Auf Grundlage von Artikel 13 gemäß der Verordnung des Europäischen Parlaments und des Europäischen Rates 2016/679 vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46 / EG möchten wir Sie darüber informieren, dass:

Der Administrator der persönlichen Daten ist „Malow” Sp. z o. o., ul. Wojska Polskiego 114 A, 16-400 Suwałki. Der für die Datenverarbeitung Verantwortliche ist nicht verpflichtet, einen Inspektor zu ernennen. Der Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten ist die Durchführung der Anfrage. Grundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist eine Einwilligung, die die Person als freiwillige, konkrete, bewusste und eindeutige Willenserklärung in Form einer Erklärung oder einer ausdrücklichen Bestätigungsmaßnahme zum Ausdruck gebracht hat und die die Verarbeitung personenbezogener Daten ermöglicht. Empfänger personenbezogener Daten können mit Händlern geteilt werden, die mit dem Administrator zusammenarbeiten. Personenbezogene Daten werden nicht an ein Drittland oder eine internationale Organisation übermittelt. Personenbezogene Daten werden bis zur Widerrufung ihrer Einwilligung verarbeitet

Der Betroffene hat das Recht, auf eine Daten zuzugreifen, sie zu korrigieren, die Verarbeitung einzuschränken und eine Beschwerde beim Präsidenten des Amtes für den Schutz personenbezogener Daten einzureichen. Er hat das Recht, jederzeit vom Einverständnis zurückzutreten. Der Widerruf der Einwilligung kann schriftlich beim Administrator eingereicht werden. Durch den Widerruf der Zustimmung ist es dem Administrator nicht möglich seine Daten weiter zu verarbeiten und ihm Produkte anzubieten. Er hat das Recht, die Löschung personenbezogener Daten zu verlangen und verlangen vergessen zu werden. Desweiteren hat er das Recht die Verarbeitung einzuschränken und der Verarbeitung seiner Daten zu widersprechen. Entscheidungen in Bezug auf die Verarbeitung personenbezogener Daten werden nicht automatisiert getroffen, einschließlich solcher, die keiner Profilerstellung unterliegen. Der Administrator sieht keine Verarbeitung personenbezogener Daten zu anderen Zwecken als zu denen vor, zu denen personenbezogene Daten erhoben werden. Die Angabe von Daten ist freiwillig. Die Nichtangabe verhindert jedoch die Ausführung des Dienstes.

 
Anfrage einer natürlichen Person zur Bestellung eines Katalogs

Auf Grundlage von Artikel 13 gemäß der Verordnung des Europäischen Parlaments und des Europäischen Rates 2016/679 vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46 / EG möchten wir Sie darüber informieren, dass:

Der Administrator der persönlichen Daten ist „Malow” Sp. z o. o., ul. Wojska Polskiego 114 A, 16-400 Suwałki. Der für die Datenverarbeitung Verantwortliche ist nicht verpflichtet, einen Inspektor zu ernennen. Zweck zur Verarbeitung personenbezogener Daten ist die Bereitstellung eines Katalogs. Grundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist eine Einwilligung, die die Person als freiwillige, konkrete, bewusste und eindeutige Willenserklärung in Form einer Erklärung oder einer ausdrücklichen Bestätigungsmaßnahme zum Ausdruck gebracht hat und die die Verarbeitung personenbezogener Daten ermöglicht. Es existieren keine Datenempfänger. Personenbezogene Daten werden nicht an ein Drittland oder eine internationale Organisation übermittelt. Daten werden so lange verarbeitet, bis Sie ihre Einwilligung widerrufen.

Der Betroffene hat das Recht, auf eine Daten zuzugreifen, sie zu korrigieren, die Verarbeitung einzuschränken und eine Beschwerde beim Präsidenten des Amtes für den Schutz personenbezogener Daten einzureichen. Er hat das Recht, jederzeit vom Einverständnis zurückzutreten. Der Widerruf der Zustimmung ist schriftlich an die Korrespondenzadresse des Administrators oder per E-Mail zu senden. Durch den Widerruf der Zustimmung ist es dem Administrator nicht möglich das Ziel der Anfrage zu realisieren. Er hat das Recht, die Löschung personenbezogener Daten zu verlangen und verlangen vergessen zu werden. Desweiteren hat er das Recht die Verarbeitung einzuschränken und der Verarbeitung seiner Daten zu widersprechen. Entscheidungen in Bezug auf die Verarbeitung personenbezogener Daten werden nicht automatisiert getroffen, einschließlich solcher, die keiner Profilerstellung unterliegen. Der Administrator sieht keine Verarbeitung personenbezogener Daten zu anderen Zwecken als zu denen vor, zu denen personenbezogene Daten erhoben werden. Die Angabe von Daten ist freiwillig. Die Nichtangabe verhindert jedoch die Ausführung des Dienstes.

 
Anfrage einer natürlichen Person zur Kontaktierung eines Händlers

Auf Grundlage von Artikel 13 gemäß der Verordnung des Europäischen Parlaments und des Europäischen Rates 2016/679 vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46 / EG möchten wir Sie darüber informieren, dass:

Der Administrator der persönlichen Daten ist „Malow” Sp. z o. o., ul. Wojska Polskiego 114 A, 16-400 Suwałki. Der für die Datenverarbeitung Verantwortliche ist nicht verpflichtet, einen Inspektor zu ernennen. Der Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten besteht darin, die Daten des nächstgelegenen Händlers bereitzustellen. Grundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist eine Einwilligung, die die Person als freiwillige, konkrete, bewusste und eindeutige Willenserklärung in Form einer Erklärung oder einer ausdrücklichen Bestätigungsmaßnahme zum Ausdruck gebracht hat und die die Verarbeitung personenbezogener Daten ermöglicht. Es existieren keine Datenempfänger. Personenbezogene Daten werden nicht an ein Drittland oder eine internationale Organisation übermittelt. Daten werden so lange verarbeitet, bis Sie ihre Einwilligung widerrufen.

Der Betroffene hat das Recht, auf eine Daten zuzugreifen, sie zu korrigieren, die Verarbeitung einzuschränken und eine Beschwerde beim Präsidenten des Amtes für den Schutz personenbezogener Daten einzureichen. Er hat das Recht, jederzeit vom Einverständnis zurückzutreten. Der Widerruf der Zustimmung ist schriftlich an die Korrespondenzadresse des Administrators oder per E-Mail zu senden. Durch den Widerruf der Zustimmung ist es dem Administrator nicht möglich das Ziel der Anfrage zu realisieren. Er hat das Recht, die Löschung personenbezogener Daten zu verlangen und verlangen vergessen zu werden. Desweiteren hat er das Recht die Verarbeitung einzuschränken und der Verarbeitung seiner Daten zu widersprechen. Entscheidungen in Bezug auf die Verarbeitung personenbezogener Daten werden nicht automatisiert getroffen, einschließlich solcher, die keiner Profilerstellung unterliegen. Der Administrator sieht keine Verarbeitung personenbezogener Daten zu anderen Zwecken als zu denen vor, zu denen personenbezogene Daten erhoben werden. Die Angabe von Daten ist freiwillig. Die Nichtangabe verhindert jedoch die Ausführung des Dienstes.

 
Anfrage einer natürlichen Person zur Bestellung einer Bibliothek mit 3D Modellen

Auf Grundlage von Artikel 13 gemäß der Verordnung des Europäischen Parlaments und des Europäischen Rates 2016/679 vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46 / EG möchten wir Sie darüber informieren, dass:

Der Administrator der persönlichen Daten ist „Malow” Sp. z o. o., ul. Wojska Polskiego 114 A, 16-400 Suwałki. Der für die Datenverarbeitung Verantwortliche ist nicht verpflichtet, einen Inspektor zu ernennen. Ziel der Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist es, eine Bibliothek von 3D-Modellen bereitzustellen. Grundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist eine Einwilligung, die die Person als freiwillige, konkrete, bewusste und eindeutige Willenserklärung in Form einer Erklärung oder einer ausdrücklichen Bestätigungsmaßnahme zum Ausdruck gebracht hat und die die Verarbeitung personenbezogener Daten ermöglicht. Es existieren keine Datenempfänger. Personenbezogene Daten werden nicht an ein Drittland oder eine internationale Organisation übermittelt. Daten werden so lange verarbeitet, bis Sie ihre Einwilligung widerrufen.

Der Betroffene hat das Recht, auf eine Daten zuzugreifen, sie zu korrigieren, die Verarbeitung einzuschränken und eine Beschwerde beim Präsidenten des Amtes für den Schutz personenbezogener Daten einzureichen. Er hat das Recht, jederzeit vom Einverständnis zurückzutreten. Der Widerruf der Zustimmung ist schriftlich an die Korrespondenzadresse des Administrators oder per E-Mail zu senden. Durch den Widerruf der Zustimmung ist es dem Administrator nicht möglich das Ziel der Anfrage zu realisieren. Er hat das Recht, die Löschung personenbezogener Daten zu verlangen und verlangen vergessen zu werden. Desweiteren hat er das Recht die Verarbeitung einzuschränken und der Verarbeitung seiner Daten zu widersprechen. Entscheidungen in Bezug auf die Verarbeitung personenbezogener Daten werden nicht automatisiert getroffen, einschließlich solcher, die keiner Profilerstellung unterliegen. Der Administrator sieht keine Verarbeitung personenbezogener Daten zu anderen Zwecken als zu denen vor, zu denen personenbezogene Daten erhoben werden. Die Angabe von Daten ist freiwillig. Die Nichtangabe verhindert jedoch die Ausführung des Dienstes.

 
Beschwerde einer natürlichen Person

Auf Grundlage von Artikel 13 gemäß der Verordnung des Europäischen Parlaments und des Europäischen Rates 2016/679 vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46 / EG möchten wir Sie darüber informieren, dass:

Der Administrator der persönlichen Daten ist „Malow” Sp. z o. o., ul. Wojska Polskiego 114 A, 16-400 Suwałki. Der für die Datenverarbeitung Verantwortliche ist nicht verpflichtet, einen Inspektor zu ernennen. Ziel der Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist die Annahme und Bearbeitung von Beschwerden. Grundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist das berechtigte Interesse des Administrators zum Wohle des Kunden. Empfänger personenbezogener Daten sind Händler, Dienstleistungsunternehmer und Lieferanten. Personenbezogene Daten werden nicht an ein Drittland oder eine internationale Organisation übermittelt. Die Daten werden für die Zeit verarbeitet, die erforderlich ist, um Ansprüche gemäß Artikel 442 1 des Bürgerlichen Gesetzbuches geltend zu machen.

Der Betroffene hat das Recht, auf eine Daten zuzugreifen, sie zu korrigieren, die Verarbeitung einzuschränken und eine Beschwerde beim Präsidenten des Amtes für den Schutz personenbezogener Daten einzureichen. Er hat das Recht, jederzeit vom Einverständnis zurückzutreten. Der Widerruf der Zustimmung ist schriftlich an die Korrespondenzadresse des Administrators oder per E-Mail zu senden. Durch den Widerruf der Zustimmung ist es dem Administrator nicht möglich das Ziel der Anfrage zu realisieren. Er hat das Recht, die Löschung personenbezogener Daten zu verlangen und verlangen vergessen zu werden. Desweiteren hat er das Recht die Verarbeitung einzuschränken und der Verarbeitung seiner Daten zu widersprechen. Entscheidungen in Bezug auf die Verarbeitung personenbezogener Daten werden nicht automatisiert getroffen, einschließlich solcher, die keiner Profilerstellung unterliegen. Der Administrator sieht keine Verarbeitung personenbezogener Daten zu anderen Zwecken als zu denen vor, zu denen personenbezogene Daten erhoben werden. Die Angabe von Daten ist freiwillig. Die Nichtangabe verhindert jedoch die Ausführung des Dienstes.

 
Anfrage einer natürlichen Person zwecks einer Bestellung

Auf Grundlage von Artikel 13 gemäß der Verordnung des Europäischen Parlaments und des Europäischen Rates 2016/679 vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46 / EG möchten wir Sie darüber informieren, dass:

Der Administrator der persönlichen Daten ist „Malow” Sp. z o. o., ul. Wojska Polskiego 114 A, 16-400 Suwałki. Der für die Datenverarbeitung Verantwortliche ist nicht verpflichtet, einen Inspektor zu ernennen. Zweck zur Verarbeitung personenbezogener Daten ist die Annahme eines Dienstleistungsvertrages. Die Bestellung ist gleichzeitig der Abschluss eines Vertages über die Erbringung einer Dienstleistung und die Grundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten. Empfänger personenbezogener Daten können mit Händlern geteilt werden, die mit dem Administrator zusammenarbeiten. Personenbezogene Daten werden nicht an ein Drittland oder eine internationale Organisation übermittelt. Die Daten werden für einen Zeitraum von 5 Jahren und drei Monaten ab Ende des Geschäftsjahres verarbeitet.

Der Betroffene hat das Recht, auf eine Daten zuzugreifen, sie zu korrigieren, die Verarbeitung einzuschränken und eine Beschwerde beim Präsidenten des Amtes für den Schutz personenbezogener Daten einzureichen. Entscheidungen in Bezug auf die Verarbeitung personenbezogener Daten werden nicht automatisiert getroffen, einschließlich solcher, die keiner Profilerstellung unterliegen. Der Administrator sieht keine Verarbeitung personenbezogener Daten zu anderen Zwecken als zu denen vor, zu denen personenbezogene Daten erhoben werden. Die Angabe von Daten ist freiwillig. Die Nichtangabe verhindert jedoch die Ausführung des Dienstes.

 
Informationspflicht gegenüber eines Bewerbers

Die Einreichung einer Bewerbung per E-Mail wird als eindeutige Bestätigung dafür gewertet, dass der Bewerber die Verarbeitung seiner von ihm freiwillig zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten zulässt, die sich nicht aus dem Gesetz ergeben.

Auf Grundlage von Artikel 13 gemäß der Verordnung des Europäischen Parlaments und des Europäischen Rates 2016/679 vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46 / EG möchten wir Sie darüber informieren, dass:

Der Administrator der persönlichen Daten ist „Malow” Sp. z o. o., ul. Wojska Polskiego 114 A, 16-400 Suwałki. Der für die Datenverarbeitung Verantwortliche ist nicht verpflichtet, einen Inspektor zu ernennen. Zweck der Verarbeitung besteht darin, den Einstellungsprozess durchzuführen. Grundlagen für die Bearbeitung sind: Das Gesetz vom 26. Juni 1974 über das Arbeitsgesetz, das Gesetz vom 27. August 1997 über die berufliche und soziale Rehabilitation und die Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen, die Verordnung des Ministers für Arbeit und Sozialpolitik vom 28. Mai 1996 über den Umfang der Arbeitgeberdokumentation in Angelegenheiten im Zusammenhang mit dem Arbeitsverhältnis und der Art und Weise der Aufbewahrung der Personalakten des Arbeitnehmers sowie die Zustimmung der Person, die ihre freiwillige, konkrete, bewusste und eindeutige Willenserklärung in Form einer Erklärung oder einer ausdrücklichen Bestätigungsmaßnahme abgegeben hat, um die Verarbeitung der ihn betreffenden personenbezogenen Daten zu ermöglichen.

Personenbezogene Daten des Bewerbers werden niemandem zugänglich gemacht. Sie werden nicht an Drittländer oder internationale Organisationen weitergegeben. Personenbezogene Daten werden verarbeitet, einschließlich der Speicherung für 4 Monate ab dem Datum der Einstellung oder bei Einwilligung zur weiteren Einstellung, bis die Einwilligung widerrufen wird. Entscheidungen in Bezug auf die Verarbeitung personenbezogener Daten werden nicht automatisiert getroffen, einschließlich solcher, die keiner Profilerstellung unterliegen. Der Administrator sieht keine Verarbeitung personenbezogener Daten zu anderen Zwecken als zu denen vor, zu denen personenbezogene Daten erhoben werden. Die Angabe personenbezogener Daten ist freiwillig, die Nichtangabe arbeitsrechtlicher Daten verhindert jedoch die Teilnahme am Einstellungsverfahren.

Der Bewerber hat das Recht, auf seine personenbezogenen Daten zuzugreifen, sie zu berichtigen, die Verarbeitung einzuschränken und eine Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde einzureichen. In Bezug auf die Verarbeitung personenbezogener Daten, mit denen der Bewerber einverstanden ist, hat er das Recht, seine Einwillung zu widerrufen, die Löschung der Daten zu beantragen und vergessen zu werden, ohne die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung zu beeinträchtigen. Wenn der Antrag per E-Mail gesendet wurde, kann der Widerruf der Einwilligung per E-Mail erfolgen, andernfalls in Form eins schriftlichen Antrags. Der Widerruf der Einwilligung hat zur Folge, dass andere als die aus den gesetzlichen Bestimmungen resultierenden Daten nicht verarbeitet werden können.

 
Informationspflicht gegenüber des Arbeitnehmers

Auf Grundlage von Artikel 13 gemäß der Verordnung des Europäischen Parlaments und des Europäischen Rates 2016/679 vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46 / EG möchten wir Sie darüber informieren, dass:

Der Administrator der persönlichen Daten ist „Malow” Sp. z o. o., ul. Wojska Polskiego 114 A, 16-400 Suwałki. Der für die Datenverarbeitung Verantwortliche ist nicht verpflichtet, einen Inspektor zu ernennen. Zweck der Verarbeitung ist die Umsetzung der Rechte und Pflichten aus dem Arbeitsvertrag. Grundlagen für die Bearbeitung sind: Das Gesetz vom 26. Juni 1974 über das Arbeitsgesetz, das Gesetz vom 13. Mai 2016 über die Bekämpfung von sexuellen Straftaten, das Gesetz vom 27. August 1997 über die berufliche und soziale Rehabilitation und Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen, Verordnung des Ministers für Arbeit und Politik Społeczna vom 28. Mai 1996 über den Umfang der Dokumentation des Arbeitgebers in Fragen des Arbeitsverhältnisses und die Art und Weise der Führung der Personalakten eines Arbeitnehmers, das Gesetz vom 26. Juli 1991 über die Steuer auf natürliche Personen, Gesetz vom 13. Oktober 1998 über das System Sozialversicherung, Verordnung des Ministers für Wirtschaft und Arbeit vom 16. September 2004 nach dem Muster des Protokolls zur Ermittlung der Umstände und Ursachen eines Arbeitsunfalls, Gesetz vom 4. März 1994 über die betriebliche Sozialversicherungskasse und die Einwilligung der betroffenen Person.

Die personenbezogenen Daten des Arbeitnehmers werden Einrichtungen zur Verfügung gestellt, denen die personenbezogenen Daten des Arbeitnehmers nach dem Gesetz (Finanzamt, Sozialversicherungsanstalt, Gerichtsvollzieher, Gerichte, PIP), sowie Banken und andere Stellen auf Antrag des Arbeitnehmers zugänglich gemacht werden sollen. Sie werden nicht an Drittländer oder internationale Organisationen weitergegeben. Personenbezogene Daten werden verarbeitet und (gemäß der Verordnung des Ministers für Arbeit und Sozialpolitik vom 28. Mai 1996 über den Umfang der Dokumentation der Arbeitgeber in Fragen des Arbeitsverhältnisses und der Art und Weise der Führung von Aufzeichnungen persönlicher Mitarbeiter) ab dem Datum der Beendigung des Arbeitsvertrags 50 Jahre lang gespeichert. Meine personenbezogenen Daten, welche auf Grund meiner Einwilligung entstanden sind, werden so lange gespeichert, bis ich meine Einwilligung widerrufe oder ich um Löschung oder Vergessen bitte. Entscheidungen in Bezug auf die Verarbeitung personenbezogener Daten werden nicht automatisiert getroffen, einschließlich solcher, die keiner Profilerstellung unterliegen. Der Administrator sieht keine Verarbeitung personenbezogener Daten zu anderen Zwecken als zu denen vor, zu denen personenbezogene Daten erhoben werden. Die Angabe personenbezogener Daten ist freiwillig, die Nichtangabe arbeitsrechtlicher Daten verhindert jedoch die Teilnahme am Einstellungsverfahren.

Ein Mitarbeiter hat das Recht, auf seine personenbezogenen Daten zuzugreifen, sie zu berichtigen, die Verarbeitung einzuschränken und eine Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde einzureichen. In Bezug auf die Verarbeitung personenbezogener Daten, mit denen der Bewerber einverstanden ist, hat er das Recht, seine Einwillung zu widerrufen, die Löschung der Daten zu beantragen und vergessen zu werden, ohne die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung zu beeinträchtigen. Wenn der Antrag per E-Mail gesendet wurde, kann der Widerruf der Einwilligung per E-Mail erfolgen, andernfalls in Form eins schriftlichen Antrags. Der Widerruf der Einwilligung hat zur Folge, dass andere als die aus den gesetzlichen Bestimmungen resultierenden Daten nicht verarbeitet werden können.

 
Informationspflicht gegenüber der Person, mit der der Auftrag/Werkauftrag abgeschlossen wurde

Auf Grundlage von Artikel 13 gemäß der Verordnung des Europäischen Parlaments und des Europäischen Rates 2016/679 vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46 / EG möchten wir Sie darüber informieren, dass:

Der Administrator der persönlichen Daten ist „Malow” Sp. z o. o., ul. Wojska Polskiego 114 A, 16-400 Suwałki. Der für die Datenverarbeitung Verantwortliche ist nicht verpflichtet, einen Inspektor zu ernennen. Zweck der Verarbeitung ist die Umsetzung des mit dem Administrator geschlossenen Vertrages. Grundlage für die Bearbeitung ist der Vertragsabschluss. Die personenbezogenen Daten werden Einrichtungen zur Verfügung gestellt, denen die personenbezogenen Daten des Arbeitnehmers nach dem Gesetz (Finanzamt, Sozialversicherungsanstalt, Gerichtsvollzieher, Gerichte, PIP), sowie Banken und andere Stellen auf Antrag des Arbeitnehmers zugänglich gemacht werden sollen. Sie werden nicht an Drittländer oder internationale Organisationen weitergegeben. Die Daten werden für einen Zeitraum von 5 Jahren und drei Monaten ab Ende des Geschäftsjahres verarbeitet. Entscheidungen in Bezug auf die Verarbeitung personenbezogener Daten werden nicht automatisiert getroffen, einschließlich solcher, die keiner Profilerstellung unterliegen. Der Administrator sieht keine Verarbeitung personenbezogener Daten zu anderen Zwecken als zu denen vor, zu denen personenbezogene Daten erhoben werden. Die Angabe personenbezogener Daten ist freiwillig, die Nichtangabe arbeitsrechtlicher Daten verhindert jedoch die Unterzeichung eines Vertrages.

Der Bewerber hat das Recht, auf seine personenbezogenen Daten zuzugreifen, sie zu berichtigen, die Verarbeitung einzuschränken und eine Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde einzureichen.